Oh, wie yummi!

Yummi Vegan Food


5 Kommentare

Cremige Gemüsesuppe mit Basilikum und Cayenne

Vegane Gemüsesuppe

Am Wochenende konnten wir die ersten Zucchini aus dem eigenen Garten ernten, juhuuu! Für mich ist es ein ganz besonderes Gefühl, selbst angebautes Gemüse zu essen – ob das daran liegt, dass es das allererste Jahr  mit Schrebergarten ist und ob sich das mit der Zeit legen wird, kann ich noch nicht sagen. Ich hoffe aber, dass dieses tolle Gefühl bleibt :-). Es ist einfach schön, wie die winzigen Pflanzen immer größer werden, Blüten und Fruchtkörper bilden, die immer dicker werden und man jeden Tag gespannt wartet, wann sie endlich groß genug sind, bis man sie eigenhändig pflücken und verarbeiten kann. Weiterlesen

Advertisements


2 Kommentare

Für kalte Abende: Herzhafter Weiße-Bohnen-Topf

2013-08-10 23.29.27

Es ist Winter. Eindeutig. Man will sich einigeln, mit einer kuscheligen Decke auf der Couch versumpfen, Tee trinken, lesen oder einfach nur vor sich hin gammeln. Am liebsten wie ein Hamster Vorräte horten, sich in ein warmes Nest zurück ziehen und schlafen, essen, schlafen, bis der Frühling anbricht. Geht aber leider nicht.

Deswegen muss so genanntes „comfort food“ her.

Weiterlesen


21 Kommentare

Hurra, g’scheite vegane Spätzle!!!

Oh, wie yummi! Spätzle

Eines meiner Lieblingsgerichte: Linsen mit Spätzle. Früher natürlich mit ordentlich Speck drin und ein paar knackige Wiener Würstchen dazu. Dazu die genialen selbst geschabten Spätzle meines Freundes – mmmmmhhhh!!

Die Linsen funktionieren auch ganz gut ohne Speck – hallelujah Räuchertofu! Macht wirklich ü-ber-haupt keinen Unterschied, wenn man die Zwiebeln und den Tofu gut durchröstet und noch schön viel Suppengemüse hinzu gibt. Auf die Wienerle kann ich gerade noch verzichten, ohne gleich in Tränen auszubrechen. Doch nun kam die Crux an der veganen Sache: WAS MACHE ICH MIT DEN SPÄTZLE?!? Sie heißen ja nicht umsonst EIERspätzle.

Weiterlesen