Oh, wie yummi!

Yummi Vegan Food


2 Kommentare

Pommes-Duo: Kartoffeln und Süßkartoffeln aus dem Backofen

tumblr_ngb9wzUWrs1tgiukso1_1280Ich könnte jetzt mal wieder anfangen mit „Ich lieeeeeebe Pommes!“. Aber das wäre ja „stating the obvious“ – denn wer liebt Pommes nicht?

Pommes müssen, damit sie gut sind, zwingendermaßen heiß und vor allem KNUSPRIG sein. Denn: Ich HASSE latschige Pommes. Deswegen esse ich sie eigentlich am liebsten auswärts, da sind sie frittiert. Auch wenn ich in so manchem Restaurant trotz Fritteuse weiche Pommes bekommen habe, ist die Chance, dass sie knusprig sind, etwas größer als zu Hause aus dem Backofen.

Dachte ich bisher zumindest. Weiterlesen

Advertisements


5 Kommentare

Leckere Vorspeise: Auberginen Bruschetta mit Knofi, Petersilie und Minze

2014-07-31 19.20.07

Da lagen sie nun – vier fette, schöne, glänzende Auberginen, die der Kollege meines Freundes uns netterweise vom Demeterbauernhof seiner Eltern mitgebracht hatte. Nachdem ich davon Pasta mit Auberginensoße und gefüllte Auberginen gekocht hatte, war mein Bedarf an Auberginengerichten ehrlich gesagt erst mal gedeckt. Früher fand ich Auberginen supereklig, ich wusste gar nicht, was man an diesem weichen, matschigen, seltsam-schleimigen Gemüse finden kann.  Weiterlesen


2 Kommentare

Veganes Bananenbrot ohne Öl und Zucker

Wohin mit zu vielen zu reifen Bananen? Normalerweise kann ich gar nicht genug reife Bananen haben – sie landen bei mir im Frühstückssmoothie oder enden als Bananen-Eis in meinem Magen. Neulich habe ich es aber ein wenig zu gut gemeint mit dem Einkauf: Wenn man einige Tage weg fährt, es hochsommerliche Temperaturen hat, man aus ominösen Gründen gerade doch keine Lust auf Smoothies hat und der Gefrierschrank überquillt, hat man mit drei Kilo Bananen, die vor sich hinreifen, ein kleines Problem.

20140811-172801.jpg

Eine mögliche Lösung: Bananenbrot. Ich kannte das bisher nur vom Hörensagen, aber es hörte sich gut an. Die meisten Rezepte im Internet beinhalten Ei und/oder eine ziemlich große Menge Butter/Öl und Zucker. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Gastbeitrag: Selbstgemachte Fladen mit schwarzen Bohnen, Salsa, Guacamole und Barbecuesoße

Bildschirmfoto 2014-01-09 um 17.14.01

Weihnachten und Silvester habe ich es wirklich übertrieben mit dem Essen. Aber so richtig. Mega. Eine Einladung jagte in der Vorweihnachtszeit die nächste, ein Weihnachtsmarktbesuch reihte sich an den anderen und an den Feiertagen selbst wird sowieso am laufenden Band gefuttert. Silvester – eine einzige Buffetschlacht. Und selbst am Dreikönigstag hieß es: essen. Die Ausmaße der  Völlerei waren so enorm, dass ich mich beim besten Willen nicht auch noch virtuell mit Nahrung beschäftigen konnte. Ich musste  sozusagen bis heute verdauen, bevor ich mich wieder zu einem Beitrag über Essen motivieren konnte.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Gesunde regionale (?) Büro-Snacks von ZG Raiffeisen

2013-08-21 08.42.21

Heute ganz kurz: ein schneller Blick in auf den Inhalt meiner Büro- Snackschublade, wo sich seit neuestem statt Schoki und Bonbons eine Auswahl an Trockenfrüchten breit macht. Vom Mittagessen schaffe ich es nämlich auf keinen Fall ohne Zwischennascherei bis zum Abendessen. So hoffe ich jedoch, die nachmittägliche Unterzuckerung wenigstens einigermaßen gesund zu bekämpfen.

Weiterlesen


3 Kommentare

Gesund snacken: Spicy Zucchini-Chips

2013-08-10 00.09.06

Ich bin ein Kartoffelchips-Junkie. Wirklich. Plätzchen, Kuchen, Süßkram – daran kann ich völlig ungerührt vorbei gehen. Wenn aber irgendwo Chips stehen, ist es aus und vorbei. Und man kann ja leider Gottes nicht nur eine Handvoll Chips essen – nein, da muss gleich die ganze Tüte dran glauben.

Weiterlesen