Oh, wie yummi!

Yummi Vegan Food

Marrokanischer Karottensalat mit Belugalinsen

6 Kommentare

2013-08-13 20.32.36

Wer Linsen mag, wird Belugalinsen lieben. Ich mag Linsen sogar, wenn sie geplatzt und toter als tot gekocht in einem schwäbischen Kantinenlinseneintopf auftauchen – übrigens meine erste Begegnung mit diesen Hülsenfrüchten.Als ich das erste Mal von Linsensalat hörte, kam mir das ziemlich spanisch vor. Wie bitte, KALTE Linsen? Was soll das denn sein? Nach den ersten Bissen war ich hellauf begeistert: SO können Linsen auch schmecken? So mit Biss und Form und so? Es kam, wie es kommen musste: Belugalinsen schmecken mir inzwischen kalt sogar am BESTEN.

Bei Martha Stewart entdeckte ich ein Rezept, das mich sofort angesprungen hat: „Maroccan Carrot Ribbons and Black Lentils“. Besonders raffiniert finde ich hier die Kombination der Formen der beiden Zutaten. Es ist wirklich, wirklich ein himmelschreiender geschmacklicher Unterschied, ob man die Karotten für den Salat raspelt, in julienne schneidet oder eben wie hier mit dem Sparschäler in diese bandnudelartige Form, die „ribbons“, bringt.

Allein die Zutatenliste machte mich schon extrem an: Neben Zimt, Kreuzkümmel, Koriander und Chili kommen noch frischer Koriander und frische Minze zum Zug. Absolut geniale Zusammenstellung! Ich wurde vom Ergebnis nicht enttäuscht. Das Gute an diesem Salat: Er übersteht locker drei Tage im Kühlschrank und schmeckt sogar noch besser, wenn er richtig schön durchgezogen ist.

Zutaten Salat:

  • 1 Tasse (im Original „cup“) Belugalinsen
  • 2-3 große Karotten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 6 Pflaumen (habe ich weggelassen, weil ich gerade keine zur Hand hatte)
  • je 1/2 Tasse gehackte Minze und Koriander

Zutaten Dressing:

  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL  Anissamen
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Paprikapulver (im Rezept steht „smoked paprika“, ich habe einfach „rosenscharf“ genommen)
  • 1/4 TL gemahlener Koriander
  • 1 Prise Cayennepfeffer oder gemahlene Chili
  • 1TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Honig oder Agavendicksaft
  • 3 TL Olivenöl
  • Salz

Zutaten Marinade für die Karotten:

  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 TL frisch gepresster Orangensaft (oder aus der Packung)
  • Salz

Zubereitung:

  • Linsen wenn möglich vorher einweichen
  • Die Marinade für die Karotten in einer großen Schüssel mixen
  • Karotten in Streifen hineinschälen, gut vermengen und einziehen lassen
  • Linsen nach Packungsanweisung al dente kochen (al dente ist wichtig!!), abgießen und kurz abschrecken
  • Während die Linsen kochen, das Dressing zubereiten
  • Kreuzkümmel- und Anissamen in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze rösten, bis sie duften
  • Pfanne vom Herd nehmen. Wenn man will, nun die Samen mit einem Mörser leicht zerdrücken
  • Restliche Zutaten für das Dressing zu den Samen hinzufügen und gut vermengen
  • Die warmen Linsen und die marinierten Karotten mitsamt Marinade mit dem Dressing vermischen
  • Die Pflaumen in dünne Scheiben schneiden und in den Salat geben
  • Minze und Koriander dazu
  • Nach Geschmack salzen/pfeffern

Hier ging mir natürlich gleich dieser orientalische Song durch den Kopf.

mofo2013

6 thoughts on “Marrokanischer Karottensalat mit Belugalinsen

  1. meine Güte sieht das lecker aus. und das Gewürz-Feuerwerk im Dressing – haben-will-sofort🙂 ich liebe Linsen ja auch über alles: von Omas Linseneintopf bis zum Salat. und auf diese süß-fruchtig-würzige Art gewinnen sicher sowohl Karotten als auch die Linsen. das koche ich SICHER nach.

  2. Dachte im ersten Moment das wäre ein Nudelgericht. Sieht super aus und obwohl ich nicht so der Linsenfan bin esse ich Belugalinsen ziemlich gerne.

    • Belugalinsen schmecken auch als lauwarmer (lauwarm ist wichtig) Linsensalat mit einer Vinaigrette, gehackten Zwiebeln, klein geschnittenen Karotten und viel Petersilie super. Für Nicht-Veganer kann man auch noch ein wenig Ziegenkäse obendrauf geben und schon hat man eine sehr schöne Vorspeise für ein festliches Essen🙂

  3. Wow, das sieht richtig richtig RICHTIG lecker aus! Es ist auch immer wieder spannend, was die vermeintlich langweiligen Karotten so können und in welchen Kombinationen sie schmecken. Wir lieben zum Beispiel auch unseren Karottensalat mit Ingwer. Deine Rezept mit Belugalinsen wird jedenfalls garantiert nachgekocht!

  4. Pingback: Yummi Rezepte auf einen Blick | Oh, wie yummi!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s