Oh, wie yummi!

Yummi Vegan Food

Vegane Tom Kha Suppe mit Udon Nudeln und Saisongemüse

3 Kommentare


Vegan Tom Kha with udon noodles Eine meiner Lieblingssuppen ist die Tom Kha Gai Suppe beim Thailänder, eine Hühner-Kokos-Suppe mit Galgant, Kaffirblättern, Zitronengras und frischen asiatischen Kräutern.

Heute stand ich etwas unschlüssig mit der Tom Kha Paste in der Hand im Asialaden und überlegte, ob eine Suppe, deren Basis eine Hühnerbrühe ist, in einer veganen Variante überhaupt „funktioniert“. Nach einigem Hin und Her beschloss ich, es einfach auf einen Versuch ankommen zu lassen.

Was soll ich sagen? Zum Glück habe ich das „riskiert“ (wobei man hier ja nicht gerade von bewundernswerter Waghalsigkeit sprechen kann – schließlich ist der Verlust bei einem Preis von 2,29 für das Glas verschmerzbar). Die Suppe „funktioniert“ nicht nur, sie war sogar ausgesprochen köstlich.

Zusätzlich zur Paste habe ich noch gefrorene Kaffirblätter und frisches Zitronengras hinzugegeben. Zusammen mit jeder Menge frischem Koriander und „Holy Basil“ (steht so auf der Packung, ich weiß nicht genau, wie das auf deutsch heißt) ergibt das so einen tollen authentischen asiatischen Geschmack, dass man Hühnchen nun wirklich nicht vermisst. Um das Ganze noch ein bisschen mehr „umami“ zu machen, habe ich einfach noch etwas Sojasooße und einige Tropfen Sesamöl dazu gegeben.

Die Zubereitung ist total easy peasy, also eigentlich ist es gar nicht richtig als „Rezept“, sondern eher für Euch als Anregung zu verstehen😉.

Einfach Tom Kha Paste mit Wasser und Kokosmilch anrühren, Kaffirblätter und Zitronengras dazu und Gemüse nach Wahl (in diesem Fall grüne Bohnen und Zucchini aus dem Garten, Karottenscheiben und Frühlingszwiebeln) ein paar Minuten kochen, die Udonnudeln mit rein und weichkochen, am Schluss Koriander und „Holy Basil“ dazu (nicht mehr mitkochen!), mit Sojasoße und Sesamöl abschmecken und sofort servieren.

Guten Appetit und Daumen drücken für Deutschland morgen! Wir werden Weltmeister! Schlaaaaaand!

3 thoughts on “Vegane Tom Kha Suppe mit Udon Nudeln und Saisongemüse

  1. Sieht sehr lecker aus, habe es aber noch nie probiert! Das werde ich mir merken=)
    LIebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Wichtig ist, dass Du die vakuumierten Udon-Nudeln nimmst, die getrockneten schmecken in Suppe nicht so gut, finde ich. Die esse lieber pur und in Sojasoße mit Sesamöl getunkt🙂

  2. Pingback: Udon Nudeln mit Zuckerschoten, Thai-Basilikum, Karotten, Tahini und Sriracha | Oh, wie yummi!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s