Oh, wie yummi!

Yummi Vegan Food

Rohkostsalat mit gekeimten Linsen und Koriander

2 Kommentare

IMG_8704

Das erste Mal habe ich gekeimte Linsen beim KarlsROH Vegan Brunch gegessen – vorher wusste ich gar nicht, dass man Linsen überhaupt roh essen kann. Die gekeimten Linsen schmecken ein wenig anders als gekochte, ich würden sagen, leicht nussig und nicht so „grasig“ wie viele Sprossen. Es macht einen Unterschied, wie lange man die Linsen keimen lässt: Je länger die Sprossen wachsen, desto ausgeprägter wird besagter „grasiger“ Geschmack. Ich empfehle, die Linsen 3-4 Tage in einem Keimglas keimem zu lassen und dann zu probieren, wann sie dem individuellen Gaumen behagen.

Linsen keimen lassen geht ganz einfach: Linsen (ich habe grüne genommen), im Keimglas für 6-8 Stunden oder über Nacht einweichen lassen, Wasser abgießen, nochmals mit kaltem Wasser gut durchspülen und keimen lassen. Jeden Tag 1-2 Mal durchspülen.

Für diesen Rohkostsalat habe ich die gekeimten Linsen mit frischen und getrockneten Tomaten, Lauch, Karotten (wem rohe Karotten zu hart sind, kann sie kurz blanchieren), Sellerie, Zwiebeln und Koriander gemischt. Durch den Koriander bekommt der Salat eine leicht asiatische Note, verstärkt wird das noch, wenn man etwas frische Chili dazu gibt. Mmmmmhhhh! Das Ganze mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker, ggf. etwas Brühe, Zitronensaft und Traubenkernöl abschmecken und mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

Guten Appetit!

IMG_8709

2 thoughts on “Rohkostsalat mit gekeimten Linsen und Koriander

  1. Oh wie yummi, oh, wie yummi!🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s